Critical Universalismness – Der gegen die ethnokulturelle Identität gerichtete Rassismus zugunsten einer universalistischen Zukunftsutopie

Universalisten sagen einerseits, dass man sich mit Menschen zusammenfinden soll, mit denen man vieles gemein hat und meinen das wäre gut, anderseits kritisieren sie, dass man andere Menschen auf seine eigene Norm reduzieren würde und das wäre etwas schlechtes. Sie vertreten die Ansicht man soll dem Anderen helfen sich zu emanzipieren, ohne ihn zu dominieren. Jedoch domiert man ihn um ihm im Sinne der universalistischen Ideologie zu seinesgleichen zu formen, was nichts anderes ist als Rassismus, da man seine andersartige Identität verachtet, dabei spielt es keine Rolle ob es sich um die Identität eines indigenen Europäers handelt, oder um die eines australischen Ureinwohners. Der universalistische Ideologe reduziert den Anderen also auf die eingene Norm, wenn man den Universalismus als Begriff einer fiktiven idealisierten Identität betrachtet, wobei allein diese Idealisierung schon rassistisch ist.

Alles was der ethnokulturellen Identität bewusst schadet, ist Rassismus!

Universalisten wollen dem Anderen selbst überlassen sich zu definieren, sind aber dagegen wenn man sich identitätsbezogen – also identitär – definiert. Damit treffen sie aus dem rassistischen Egoismus ihrer eigenen fiktiven ideologischen Identität somit die Entscheidung für den Anderen, womit die heutigen Universalisten wiederum der Antwort keine Auswahlmöglichkeit einräumen und wir bei der Norm angekommen sind, die sie für sich selbst gewählt haben und auf die sie den Anderen aus rassistischem Egoismus reduzieren wollen.

Gruppenbezogene Konvergenz

Das Bild verändert sich also stark, wenn man die herrschende vorgeblich antirassistische gleichmachende Utopie statt durch die Brille des Universalismus, der sich selbst nicht wahrnimmt, durch die Brille des Identitären betrachtet. Betrachen wir die Welt also einmal so, dass wir jede gruppenbezogene Konvergenz identitär definieren. Es ist in dieser klareren und umfassenderen Sicht dann Rassismus, wenn die utopische Identität des Universalismus mit den anderen Identitäten das macht, was unter den Nazis als “Germanisierung” in Osteuropa stattfand.

Die auf den ganzen Globus projizierte kulturelle Hegemonie von Egalitarismus und Universalismus, fußt zudem in einer Beerbung des Machtgefüges, das von dem früheren rassitischen Universalismus der expandierenden Kolonialmächte hergestellt wurde. Folgt man der Logik der Critical Whiteness Ideologie, ist diese Macht, die sich heute rassistisch in einem Vernichtungswahn gegen unsere indigen europäische ethnokulturelle Identität richtet, nichts anderes als eine Fortführung der rassistischen Unterwerfung und Unterdrückung der nichteuropäischen Welt durch den damaligen europäischen Universalismus.

Eine religiösem Wahn entsprungenen Ideologie – die einen identitätslosen letzten Menschen schaffen will.

Es handelt sich hier also nach wie vor um eine rassistische Ideologie zur Aufrechterhaltung eines globalem Empires für eine religiösem Wahn entsprungenen Ideologie. Es ist eine Ideologie die Menschen und Völker nach rassistischen Denkmustern bewertet, bevorteilt, benachteiligt oder gar in einem gegen alle Menschen gerichteten Rassismus, einen identitätslosen letzten Menschen schaffen will. Der heutige Universalismus ist also der selbe Rassenuniversalismus wie sein Vorgänger, der als Träger seiner Ideologie rassistisch eine menschliche Norm festlegen will, ob diese Norm wir früher europäisch oder wie heute die größtmögliche globale ethnische Konvergenz aufweist und damit optimalen ideologischen Nutzen bringen soll, ändert nichts an dem rassistischen Charaker dieses Denkschemas. Diese Art zu denken bleibt nach wie vor die Denkweise von Rassisten, die in keinen anderen Kategorien als den ihnen gewohnten denken können.

Kriterien des Völkermordes

Es ist den Kriterien des Völkermordes entsprechender Rassismus, gezielt die ethnokulturelle Identität Europas zugunsten eines identitätslosen ideologischen Konstruktes oder dem Subjekt anderer Ethnozentrismen, welche den heutigen Menschen ersetzen sollen, aus einem imperialistischen Wahn heraus zu vernichten. Und es ist auch Rassismus, der Welt und beispielsweise den Chinesen die Ideologie des heutigen westlichen Universalismus aufzwingen zu wollen, welche noch dazu in ihrer Macht und innerer Herkunft eine rassistische Kolonialideologie beerbt hat, die schon einmal mit den Opiumkriegen im 19. Jahrhundert von Großbritannien China der Ausbeutung durch den westlichen Universalismus unterworfen hat.

Autorassistisch. Westlich-universalistische Ideologien wie Kommunismus, Nationalsozialismus oder Liberalismus

Ebenso wie der Weltherrschaftswahn westlich-universalistischer Ideologien wie dem Kommunismus, dem Nationalsozialismus oder dem Liberalismus, muss die Praxis in Europa aufhören, zum Beispiel rassistisch motivierte Übergriffe auf indigene Europäer in den Medien aus autorassistischen Motiven totzuschweigen. Dieses Schweigen entspringt dem selben rassistischen Geist, der dem Wahn von einem überlegenen Ideologieträgers die Indianer Amerikas durch Völkermord und Vertreibung in Reservate zwang und ihnen die religiösen und kulturellen Vorstellungen des europäischen Universalisten aufprägte.

Mehr zum Thema Universalismus:

https://www.youtube.com/watch?v=wK8hcAFKJCM
http://de.wikipedia.org/wiki/Universalismus

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Critical Universalismness – Der gegen die ethnokulturelle Identität gerichtete Rassismus zugunsten einer universalistischen Zukunftsutopie

  1. Pingback: Ist Liebe Rassismus? – Warum die Identitären keine Rassisten sind. | Idea Idem

  2. Pingback: Ist Liebe Rassismus? – Warum die Identitären keine Rassisten sind. q2 | Idea Idem

  3. Pingback: Ist Liebe Rassismus? – Warum die Identitären keine Rassisten sind. |

  4. Pingback: Ist Liebe Rassismus? | Identitaerer Block

  5. Pingback: Critical Universalismness | Identitaerer Block

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s